31. Dezember 2014

WEISS + SCHWARZ | black & white



Auch wenn ich nahezu alle Grautöne als Farben sehr gerne mag, bin ich im Grund meines Menschseins ohne jegliche Grauschattierung. 

Ohne mich erklären zu wollen, gibt es für mich nur ein Ja oder ein Nein. Alles dazwischen ist mir zutiefst zuwider geworden! Wobei ich mir sicher bin, dass ich so klar geboren wurde, jedoch durch die Kindheit, Jugend, Ausbildungen, Arbeitsplätze und Beziehungen im Laufe meines Lebens teils gezwungen war, teils versuchte grau zu werden. Im zu Ende gehenden Jahr 2014 habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass ich eine Frau der Akzeptanz bin. Alles was sich mit dem Ausdruck Toleranz schmückt, ist im Grunde genommen arrogant und überheblich.

In diesem Sinne einen wohltuenden Jahresausklang und das Beste für 2015!


PS: Die künstlerische Umsetzung dieses Themas folgt ;)


8. Dezember 2014

Protected Visages | Special Merit Award


Protected Visages 2014 | Collagen - MOOgeleien



I love awards !



and I´m pretty proud about the ongoing success of my serie "Collagen  | MOOgeleien".

Special Merit Award for Protected Visages









"Your artwork is outstanding and you should be very proud that your work was chosen from 630 entries which were submitted from around the world."
John R. Math - www.lightspacetime.com

29. November 2014

Backcover @ Ashes and Seeds



Backcover @ Ashes and Seeds by Michelle Greenblatt with my painting "Der Trauerflor der weißen Frau



"ASHES AND SEEDS" is the new three-part Unlikely Book by Michelle Greenblatt, featuring her longpoem "Streaks of Scarlet," as well as 87 more poems.

Get your copy here: ASHES AND SEEDS


21. November 2014

Präsentation @ Wiener Volkskundemuseum



Bereits zum 5. Mal wird “Eine von fünf” von AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser gemeinsam mit dem Department für Gerichtsmedizin der MedUni Wien unter der Leitung von Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Andrea Berzlanovich durchgeführt. 

An insgesamt 7 Vorlesungstagen werden zwischen 27. November und 11. Dezember ExpertInnen aus Wissenschaft (Medizin, Psychologie, Recht) und Praxis (u.a. Frauenhäuser, Interventionsstellen, Polizei) Hintergründe, Ursachen und Konsequenzen der verschiedenen Gewaltformen beleuchten und gleichzeitig wichtige Interventionsmöglichkeiten diskutieren. Die Lehrveranstaltung wird heuer als Beitrag zur österreichweiten Kampagne zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und Kindern „GewaltFREI leben“ abgehalten.

Am 24. November 2014 findet im Papagenosaal des Wiener Volkskundemuseum die Auftaktveranstaltung zu dieser interdisziplinären Ringvorlesung statt. Der Abend ist der Vielschichtigkeit der Thematik Frauenrechte als Menschenrechte gewidmet und ich freue mich sehr, meine Collage + Gedanken zum Thema „Frauenrechte“ präsentieren zu dürfen. Es ist dies mein erster öffentlicher Auftritt nach langer gesundheitsbedingter Abstinenz und für mich das Highlight des Jahres 2014!



7. November 2014

Freiwild @ Adventskalender




Abseits vom Mainstream - wie es nun mal mein Naturell ist - habe ich einen Adventskalender der anderen Art verwirklicht :)

Der mit Sarotti-Schokolade befüllte Adventskalender ist mit meinem Bild "Freiwild" aus der Serie "MOO NUDES | Akte MOO" gestaltet und in streng limitierter Auflage handsigniert zum Preis von EUR 22 zuzüglich Versandkosten EUR 7 (innert EU) erhältlich.


Bestellung per Email an atelier@mori-art.at; Bezahlung bequem per Paypal oder Vorausüberweisung.


Adventskalender mit Schokoloadenmischung (Sarotti Napolitains):
Vollmilchschokolade (Kakao: 30% mindestens),
Vollmilchschokolade (Kakao: 30% mindestens) mit 8% gehackten Haselnüssen,
Haselnuss-Milchschokolade (Kakao: 25% mindestens),
Zartbitterschokolade (Kakao: 50% mindestens).
24 Napolitains á 4,31g - Gesamtgewicht der Schokolade 103g
Mindestens haltbar bis 31.05.2015

4. November 2014

MOO @ BLACK SCAT REVIEW - UTTER NONSENSE





I love to see my works published :)

It´s a great feeling to hold the brand new  Special Double Issue BLACK SCAT REVIEW - Number 9/10 - UTTER NONSENS in my hands.

My collage "Cheers to Nonsens" out of my collages is included :)

CLICK HERE TO ORDER THE PRINT OR DIGITAL EDITION






6. Oktober 2014

Portrait by Louise Demers | Canada




What an honor and wonderful surprise!

Louise Demers, an artist from Quebec (Canada), made this wonderful portrait of mine. I´m still speechless how she brought my personality into this work! It looks very noble. For me it represents my curiosity, vigilance and aloofness :)

It´s really a major honor to be painted by such a great talented female artist. I´m very grateful and can´t await to hold it in my hands - but it will take time, because it needs time to dry carefully before taking it´s trip from Canada to Austria.

If you want to be painted by Louise Demers you can contact her on the page on Facebook: Louise Demers artiste.







Feb 11th, 2015
Finally in my hands „smile“-Emoticon
The portrait made by Louise Demers artiste from Québec (Canada) had a safe trip to Austria and will have a very special place!



5. Oktober 2014

Hochsaison auf der Milchstraße @ Kunstauktion


Auktionskatalog zur 
19. Kunstauktion zugunsten von Projekten für Migranten und Flüchtlinge im Berliner Dom



3. Oktober 2014

Erfrischung @ LANGE NACHT DER MUSEEN





Das Posting des WIEN MUSEUM KARLSPLATZ in der Timeline auf Facebook: "Sie wollten schon immer Ihr Bild im Museum hängen sehen? In der „Langen Nacht der Museen" am 4.Oktober bieten wir die einmalige Gelegenheit dazu!" machte mich hyperaktiv.

Spontan griff ich nach dem Bild ERFRISCHUNG - Engel aus dem Meer, das ich unbedingt im Museum sehen wollte, weil es den Aus- und Aufstieg darstellt, meine Lebensgeschichte beinhaltet, die zu schreiben mir nahezu nur durch das Malen möglich ist, da meine Gesundheit es mir noch unmöglich macht, sie in Worte zu kleiden.

Lange Rede kurzer Sinn, ich scheuchte alles auf, damit mein Bild "ERFRISCHUNG - Engel aus dem Meer" noch am selben Tag angeliefert wird, um tatsächlich in der am Samstag, den 4. Oktober 2014 in der 15. Langen Nacht der Museen im WIEN MUSEUM KARLSPLATZ ausgestellt werden zu können. Im Erdgeschoß entsteht daraus eine Spontanausstellung, die auch noch am Sonntag, den 5.Oktober, bei freiem Eintritt zu sehen ist.

2. Oktober 2014

1. Oktober 2014

The MOOrose | Küchenkalender 2015



Eine kleine und feine Idee habe ich mir verwirklicht! Ich liebe Küchenkalender und kann nun stolz den Meinigen präsentieren:

Mother´s little helper Küchenkalender "The MOOrose"

Ein willkommener Farbtupfer in Ihrer Küche und hilfreicher Begleiter über das ganze Jahr.

Beschreibbare Monatsblätter mit Motiven aus der Gemäldeserie" The MOOrose - Zyklus Brighton"

Größe 15 x 42 cm
High Quality Druck

LIMITED EDITION handsigniert von MOO | Monika Mori

PRINT | Küchenkalender €15.00 - erhältlich im onlineSTORE - ausverkauft!



27. September 2014

ICH @ SLAG MAG by O.F.A.R.


It´s a pretty great pleasure to see my work "ICH" published at
 SLAG MAG Issue 4 Theme: Tomato
by
Old Furnace Artist Residency
an artist residency in Harrisonburg, VA (Virginia - USA) focusing on social justice



27. August 2014

26. August 2014

HERO - Benefiz Weltrekordversuch

Foto: Alexander Bernold | www.hero.ac 
Längster Marathon im Zeichnen von Karikaturenportraits

Von 5. - 7. September 2014 wird der Künstler Ronald Heberling ohne Gage zugunsten der Bedürfnisse akut oder chronisch schwer kranker Kinder aus ganz Österreich einen spektakulären Weltrekordversuch unternehmen, der im Rahmen eines amüsanten und actionreichen „FAMILY DAY EVENTS“ in Wien-Nähe an der Autobahnraststation „Hochleithen“ an der Nordautobahn A5 im Weinviertel, Bezirk Mistelbach, NÖ, gebrochen werden soll.
"Mir geht es darum, den bestehenden Weltrekord des ununterbrochenen Zeichnens von Karikaturen zu übertreffen. Dieser Weltrekord wird bereits seit fast vier Jahren von einem professionellen Karikaturisten, dem Puerto Ricaner Gary Javier gehalten, der in 48 Stunden 635 Karikaturen von anwesenden Models zeichnete. Ich möchte 55 Stunden schaffen und auch die Anzahl der gezeichneten Karikaturen bei Weitem übertreffen", erklärt Ronald Heberling.
 Rosensprenger 2014 | Monika Mori
Rosensprenger 2014 | Monika Mori
Sehr gerne unterstütze ich dieses karitative Projekt mit einer Werkspende - dem Bild "Rosensprenger" aus der Reihe "The MOOrose - Zyklus Brighton".
Als die Autorin nika baum stelle ich zwei Exemplare meines Erstlings "Das unsichtbare Band" zur Verfügung!
Last but not least spendiere ich mit meinem Non-Profit-Projekt "A.M.S. Alle MitSamme(l)n" vier DVD´s Der talentierte Schüler und seine Feinde“.

Details zum Weltrekordversuch und das Veranstaltungsprogramm auf www.hero.ac

19. August 2014

Gewinnerin @ So schön ist Wien 2014


Alle Jahre wieder :)

Nach 2011, 2012 und 2013 wurde wieder eine Aufnahme von mir zu den schönsten Fotos im Wettbewerb von So schön ist Wien gekürt und ich freue mich sehr! 

Die Aufnahme  entstand in Liesing, dem 23. Wiener Gemeindebezirk, aus meinem "Painthouse" im 4. Stock frühmorgens. Die aufgehende Sonne verdrängt alle Schatten und springt förmlich ins Auge.

Heuer wurden insgesamt 3.551 Fotos eingereicht und 179.523 Votes abgegeben! Ein neuerlicher Rekord bei diesem fast schon traditionellen Fotobewerb.


Ab 18. September 2014 werden Postkarten - Freecards - mit allen Siegerfotos über 4 Wochen in 450 Lokalen in Wien aufliegen.

Im Album auf Facebook MON.I.QAA : IMAGE.S sind die prämierten und bisher veröffentlichten Fotos von mir einzusehen.


16. Juli 2014

Horror @ Red Door NY - Virtual Magazine


It´s great to see my painting named after a quote out of Cyrano de Bergerac “Dem Herzen häng ich mir aus Angst den Geist als Maske um” feat. @ Red Door NY - Virtual Magazine #16 - summer issue dedicated to Horror!



3. Juni 2014

kunstasyl | Kunstauktion zugunsten der Geflüchteten


Der gemeinnützige Verein Asyl in Not finanziert sich ausschließlich aus privaten Zuwendungen und setzt sich trotz großer Schwierigkeiten in Österreich für politisch verfolgte Ausländerinnen und Ausländer ein. 

Als Freidenkerin und den Menschen zugewandte Künstlerin, die in Traiskirchen mit dem weltweit bekanntesten "Flüchtlingslager" aufgewachsen ist, kann es nur selbstverständlich sein, den Verein Asyl in Not zu unterstützen. 

Mein Werk "Hinter der schwarzen Luft" steht für die Aussicht und Hoffnung auf den Wandel, den wir mitgestalten können und müssen. Vielfältige Interpretationen lässt dieses Bild zu, die ich wie immer ausschließlich den BetrachterInnen überlasse.





Montag, 20. Oktober 2014
Einlass: 18.00 Uhr | Auktion: 19.00 Uhr | ehem. Semperdepot, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien | 1060 Wien, Eingang während der Versteigerung: Lehargasse 6
Auktionator: Otto Hans Ressler (im Kinsky)
Besichtigung der Exponate vor Ort: 
Sa 18.10. | So 19.10. | Mo 20.10. | von 14-19 Uhr



24. Mai 2014

MOO @ "LIT NOIR"




When I started my carreer as an artist, I wanted and hoped to see my works published anywhere as much as possible :) 

It´s always an incredible feeling if this happens and I am pretty proud to know my work "Teemohn" in "LIT NOIR" issue of BLACK SCAT REVIEW starring Kelli Stanley, J. Kingston Pierce, Michael Hemmingson, John Nickle, Farewell Debut, Steven M. Markow, Michelle Gray, Larry Fondation, Carla M. Wilson, Susan Siegrist, Tom Larsen, Harold Jaffe, Peter Cherches, Monika Mori, Mark Klein. (Illustration by John Nickle)


CLICK HERE TO ORDER THE PRINT OR DIGITAL EDITION



23. Mai 2014

ArtTalk with Ngaire Elder



It was such a wild joy to be interviewed by Ngaire Elder - Author of an action and adventure series for children! She asked me really interesting questions, which allowed me to tell about my art and myself.

Ngaire Elder arranged a wonderful appearance of the interview and I am truly grateful for this great public relations!

Take your time to read it:

Monika Mori Talks First Nude And Twombly!


20. Mai 2014

Life Ball Plakat 2014 = absolutes No-Go



Arsenio Chaparro Zalazar - Argentinien
Als Mutter, Frau und Künstlerin finde ich die Plakate für den Life Ball 2014 als völlig daneben und gefährlich. Seit Tagen grassieren die Pro und Kontras im Netz, wodurch das ursprüngliche Thema des Life Balls um weitere Kilometer verfehlt und in eine Richtung gelenkt wird, die besonders für unsere Kinder und Jugendlichen große Gefahren in sich birgt!

Es geht weniger darum, dass (kleine) Kinder dadurch direkt gefährdet sind und uns Eltern Löcher in den Bauch fragen, die wir normalerweise erst später bekämen, nein - es geht darum, dass hier eine Art Mensch (Kunst Mensch) präsentiert wird, die als interessant, cool, trendy und absolut schützenswert gilt und Mama und Papa, sofern sie heterosexuell sind, als out gelten! Gerade in der Zeit, wo Kinder und Jugendliche ihre eigene Sexualität entdecken und erforschen wollen, kommt dazu, dass sie sich von den Eltern abgrenzen und einen anderen Weg gehen wollen. Diese ständige Präsenz der Sexualität in all ihren Formen geht nun schon viele Jahre und hat sicherlich viel zu einem besseren Verständnis zwischen den Geschlechtern und Homosexualität beigetragen, doch wie sehr prägt es die Kinder, die auf der Suche nach ihrer sexuellen Identität sind. Plötzlich kommen Probleme, die ansonsten ausgeblieben wären. Ebenso ständige Einflussnahme auf ein mögliches Schönheitsideal, dem Kinder bzw. Jugendliche nacheifern könnten und auch werden. Möglich, dass dies konservativ anmutet, doch als Mutter und sehr lebenserfahrene Frau sehe ich ein wenig über den trendigen Tellerrand hinaus!


Eine absolut ignorierte Gefahr, die von diesem Plakat ausgeht, ist die Darstellung der Person mit künstlichen Brüsten und einem Penis, der dem eines Kindes oder Jugendlichen eher gleicht, als dem eines erwachsenen Mannes. Dieses Bild des männlichen Glieds kommt sicherlich vielen Pädophilen sehr gelegen und irgendwie wollen diese dann diesen Trieb auch ausleben...


Das aktuelle Plakat geht für mich auch absolut am Thema AIDS resp. AIDS-Hilfe vorbei, das doch die Grundlage dieser Veranstaltung ist:

Ein zentrales Anliegen des Life Ball ist es die mediale Aufmerksamkeit auf das Thema HIV und AIDS zu lenken und dieses im Rahmen eines Großevents in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken – schließlich dient der Life Ball auch als Sprachrohr HIV-positiver und AIDS-kranker Menschen. Die Bedrohung durch AIDS ist nach wie vor weltweit präsent, das HI-Virus tödlich. HIV/AIDS kann jeden treffen – ohne Rücksicht auf Geschlecht, Alter, sozialen Status oder sexuelle Orientierung. Quelle www.lifeball.org - www.lifeball.org bietet Informationen über den Life Ball sowie die Aktivitäten des Vereins AIDS LIFE, dem Trägerverein des Life Ball.
Nebenbei gefragt: Warum profitiert nur ein Künstler vom Plakat? Wir hätten auch welche in Österreich, die einerseits den Ursprung des Life-Ball unterstreichen und vielleicht auch profitieren könnten. Ausschreibungen wären möglich, wenn schon öffentlich rechtliche Stellen als Sponsoren agieren.

Ob nun Kunst oder Werbung, es ist unpassend für den Veranstaltungszweck und hat im öffentlichen Raum absolut nichts zu suchen. Provokation um jeden Preis ist verwerflich, im Namen der AIDS-Hilfe auch aus Kostengründen.



Akzeptanz ist der freiwillige Schlüssel zum Frieden, denn Toleranz ist geprägt von Hochmut und Verlogenheit. Aversion ist Menschenrecht, das von den ach so toleranten Individuen sogar strafrechtlich geahndet wird.
©nika baum - Monika Mori


18. Mai 2014

MOOgelei @ Pomona Valley Review

I´m very pleased to know my Collage "göttlich - divinely" 
published @ PVR8 - Pomona Valley Review 
an annual, online liberal arts journal published by English graduate students 
of California State Polytechnic University, Pomona - United States




16. Mai 2014

Poster SEE AMERICA


Original art by Monika Mori for the Creative Action Network.


Over 75 years after the government first commissioned posters to showcase the country's most stunning natural features under the banner: "See America," The Creative Action Network (CAN) has set out to do it again by launching a new version of See America, a crowdsourced art campaign, enlisting artists to create a collection of artwork celebrating national parks and other treasured sites of the United States.


There´s no need to tell that I created my contribution to this fantastic project with my beloved Caloosahatchee! It is available as hand-printed, archival quality inkjet 12"x16" and 18"x24" prints, with or without frames, produced and fulfilled by Printful in Los Angeles, CA. 40% of proceeds go directly to the artist.

15. Mai 2014

Interview @ Enko Art



"Do you feel like your art cannot stand out in overcrowded online communities? Have you been creating for a while or just getting started? Are you an artist or want to define yourself as such? Would you like to present yourself in a fun interview showcasing your work?"

While reading this at Enko Art I thought "yes, yes, yes" and signed up for an interview! I´ve got an email in return with questions I loved to answer. It´s very worth to read it:





Where you can find Enko Art:

To share your work on Google+:https://plus.google.com/u/0/b/115645315559491712435/communities/105773001531245365023

To follow Enko Art updates on Google+:
https://plus.google.com/u/0/b/115645315559491712435/115645315559491712435/posts

To follow only the new interviews:
https://plus.google.com/u/0/+MiaCorrino
https://www.facebook.com/miacorrino


7. Mai 2014

MOOrose @ 100 Künstler - 100 Kacheln




Mit viel Engagement rief die Künstlerin Gabriele Prill 2007 die Aktion "Künstler helfen Kindern" ins Leben. 100 Künstler gestalteten 100 Kacheln, die im Musikbunker Aachen zu Gunsten des BUNTEN KREISES in der Region Aachen e. V. versteigert wurden. Es war ihr wichtig, diese Aktion so zu organisieren und zu gestalten, dass eine Situation entstand, von der alle profitieren. Die Künstler, die hier präsentiert wurden und deren Beiträge diese Veranstaltungen erst möglich machten, bekamen viel Presse durch die Aktionen, ebenso wie der BUNTE KREIS, dem der Erlös zu Gute kam.








Für diese wunderbare Benefizaktion, die im Frühsommer 2014 im Stadttheater Aachen "über die Bühne" geht, habe ich auf einer handelsüblichen Fliese eine Collage zur Serie "Zyklus Brighton  | The MOOrose" mit dem Namen "The MOOrose #54" kreiert und gespendet. 







Zeitgenössische Kunst-Kacheln im Stadttheater Aachen
1. -13. Juli 2014

Die Schirmherrschaft hat Ulla Schmidt, Bundesministerin a.D. 
für die Aktion 2014 übernommen und 
am 29. Juni wird eine besondere One-Day-Show in der Burg Frankenberg  stattfinden.


1. Mai 2014

¡Hala Madrid! ‪




Unbelievable! 

My work "Tribute to Real Madrid" has received more than 1000 Likes on Facebook within a few hours! WOW! 

30. April 2014

Women´s World 4 Perse Exploration Society


Women´s World 2014 | Monika Mor


As it happens I read a blogpost from Vandy Massey called Exploration Society Fundraising for Morocco and was excited about this part of her writing:

"We’re all aware of the six degrees of separation theory and how often we find unexpected connections between people and places as we go through life. So where does the degrees of separation thing come in to this, you might ask?"

There´s no need to tell that I asked her how to support too and it only took a few hours to manage this - my painting Women´s World has just been donated to The Perse Exploration Society of Cambridge to raise money for the Morocco 2014 Nursery School Project.





Now I´m in a hurry to pack the painting and bring it to the post office :)

I love to donate my art for a good cause like this one! It´s a sign for being grateful for my talent and to make the world a bit brighter day by day!

To learn more about Vandy Massey who made me know about this project go to Vandy Massey Art on Facebook or visit her Webpage.

"We’re all aware of the six degrees of separation theory and how often we find unexpected connections between people and places as we go through life. So where does the degrees of separation thing come in to this, you might ask?"

28. April 2014

Leeza @ Bitterzoet Magazine


It´s always a great pleasure when an artwork of mine is published :) 
Leeza is out of the serie MOO NUDES and I´m pretty proud about this successful paintings!

Limited Print Edition


27. April 2014

Produkttest für boesner | stylefile marker brush


Der freundlichen Einladung von boesner Deutschland, die stylefile marker brush Produkte durch das Kreieren von Zeichnungen zu testen, bin ich sehr gerne nachgekommen.

Das MAIN SET A der Stylefile Brushmarker, die eine spitze und eine breite Seite anbieten,  besteht aus12 Farben mit denen ich konträre und eigenwillige "Zeichenarbeiten" angefertigt und dabei die Marker gnadenlos ausgereizt habe :)



Nachstehend meine Ergebnisse und Eindrücke zu den einzelnen Erprobungen: 





Die Marker sind angenehm handzuhaben. Die schnelle Trocknung und hervorragende Haftung auf dem durch Acrylfarben glatten und wasserabweisenden Untergrund sind ein absolutes Plus und das erste Ergebnis sehr zufriedenstellend :)

Titel: Das Drama um MH370

Künstlerpapier von Hahnemühle 33,5 x 45 cm 
Acrylfarben Van Gogh | Royal Talens 




Auf dem stark saugenden Aquarellkarton ist es naturgemäß schwer, klare kantige Konturen zu schaffen. Die Leuchtkraft der Farben kommt durch den wertvollen Untergrund wunderbar zum Ausdruck. Die Trocknung ist auf diesem Malgrund selbstredend verzögert - die Haftung einwandfrei.

Titel: Schutzraum
Künstlerpapier von Hahnemühle 33,5 x 45 cm





Die Marker sind für runde Elemente sehr gut geeignet, sie laufen beinahe eigenständig über den Maluntergrund. Die Farbbrillianz kommt nach dem Trocknen toll zum Vorschein, sie behalten ihre Eigenständigkeit, d.h. ein Verlaufen bleibt aus!

Titel: Hirtenstabwald
Künstlerpapier von Hahnemühle 33,5 x 45 cm





Bei diesem Test habe ich die Farben großflächig auf den Untergrund aufgetragen und stellenweise verschiedene Marker übereinander verwendet. Da ich durch die vorangegangenen Bilder die Marker ziemlich ausgereizt habe, ist das Ergebnis teilweise weniger deckend und verleiht dadurch dem Werk einen besonderen Ausdruck, erzeugt tolle Effekte..

Titel: Esther meditiert
Künstlerpapier von Hahnemühle 33,5 x 45 cm





Der Abschluss dieses Produkttests wurde mit dem letzten Rest, den die Marker nach der massiven Belastungsprobe noch hervorbrachten, inszeniert. 

Titel: The End
Normalpapier A4
Bleistift




Mein Testurteil für die  Stylefile Brushmarker fällt  positiv aus
 und lautet sehr empfehlenswert!